Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Our Home Of Slotcar-Racing



Rennleitung:

26.08.2015

Unser Gästebuch ist online!

23.07.2015

Wir haben uns schon einige Gedanken über das Winterprojekt gemacht... Hierzu bald mehr...

22.07.2015

Die Seite über den Poggenring geht online!

Also:  Teppich gesaugt, Grundpackung ausgepackt und auf ca. 2qm im Arbeitszimmer eine kleine Probestrecke aufgebaut.

Die Überlegungen reiften recht schnell, wo im Hause ich denn mal eine etwas größere Bahn aufbauen könnte....    DER DACHBODEN!  Das war doch die Idee!

Rücksprache mit der weiblichen Rennleitung gehalten und diese stimmte dem Vorhaben zu.

Noch bevor es irgendwie so richtig mit dem eigentlichen Aufbau losgehen konnte , wurde der zur Verfügung stehende Raum vermessen, inspiziert und in den Streckenplaner eingegeben.

Lange wurde hier geplant, verworfen, neu geplant, wieder verworfen - bis eine schöne Strecke auf dem Papier entstand.

Doch bei dem Blick auf die Planung wurde schnell klar, es war kein vernünftiger Platz zum Sitzen vorhanden, Bergungsmaßnahmen der Fahrzeuge hätte Minuten gedauert, Stehen wäre aufgrund des Kriechbodens und der Dachschrägen nicht möglich gewesen und wie will man die vielen Fahrer & Zuschauer unterbringen...

So habe ich dann allen Mut zusammen genommen, um erneute Rücksprache mit der weiblichen Rennleitung zu halten:

"Könnte ich nicht vielleicht doch den einen kleinen Kellerraum bekommen, der mit Flohmarktartikeln bis unters Dach sinnlos vollgestopft ist??"

Um es kurz zu machen: die erste Reaktion war nein, da solle aufgeräumt werden und außerdem  werden dort Regale für die vielen Oster-, Weihnachts- und Flohmarkt-Sachen geplant.

Nach einigem Hin und Her konnte ich mit meiner unschlagbaren Argumentation dann doch überzeugen:

  • Wie soll ich denn mit meinem alten Vater auf dem Kriechboden spielen?
  •  Wenn es im Winter kalt ist, sind doch meine Mädels die ersten, die schreien, daß die Dachluke geschlossen werden muss
  • Wenn ich im Winter während einer Spielphase mal pinkeln muss, müsste ich immer klopfen, damit mir jemand die Dachluke öffnet und mich rauslässt

Tschaka, gewonnen:  der Planungsprozess, nur mit anderen Gegebenheiten, begann von vorn.

Wieder wurde hier lange geplant, verworfen, neu geplant, wieder verworfen - bis eine schöne Strecke auf dem Papier entstand.

Um es kurz zu machen - die Bahn wurde wie geplant gebaut, viele Anfänger- und Planungsfehler wurden natürlich mit eingebaut.

Es wurden einige Rennen gefahren, man hatte viel Spass - nur die Planungsfehler sollten weg....

So wurde wieder umgebaut, wenig gefahren und neue Planungsfehler wurden eingebaut...

Bisherige Layouts:

 Aufbau Nr. 2Aufbau Nr. 2Aufbau Nr. 1Aufbau Nr. 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Wir haben dann versucht, begangene Fehler zu eleminieren, Wünsche, Anregungen, Ideen und Vorschläge einfliessen zu lassen.

Folgende Punkte waren uns dabei wichtig umgesetzt zu werden....
                1.  Auf dem zur Verfügung stehendem Raum max. Strecke
                2.  mal enge Kurven, mal flüssige Kurven, verschiedene Kurvenradien
                3.  Randstreifen
                4.  zweispurige Boxengasse mit vorhandenem Gebäude integrieren
                5.  max. Sicht von allen Stehplätzen für Fahrer und Zuschauer
                6.  Platz für Deko und Gebäude

                7.  Kinderfreundlichkeit
                8.  Bei Abflügen die Möglichkeit zu haben, Fahrzeuge sicher und schnell zu bergen - zur Not mit der                      Greifzange.... ;-)

 

 

  Impressionen von den bisherigen Bauten:

 Raum:

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platte:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bahn: